Informationen und Tipps für einen sicheren und verantwortungsvollen Aufenthalt.
Mehr lesen

Texelferien Blogs

In unserem Blog erzählen wir Ihnen gerne von Texel!

Texel und seine SAUBERkeit!

Texel und seine SAUBERkeit!

Mein Name ist Carmen van der Werff und ich bin 25 Jahre alt. Seit November 2018 wohne ich wieder auf Texel und arbeite (wieder) bei Texelvakanties. Hier bin ich für das Marketing und den Verkauf verantwortlich, aber an den Wechseltagen helfe ich auch unserem Kontrollteam. Ich war eineinhalb als meine Eltern nach Texel zogen. Darum bin ich leider kein offizieller Texeler, aber doch fühle ich mich so.  Ich habe vier Jahre in Eindhoven studiert und dort auch zwei Jahre gearbeitet. Schon vor Beginn meines Studiums wusste ich, dass ich irgendwann nach Texel zurückkehren würde.  Jedes Mal, wenn ich die Fähre nahm, war es wie nach Hause kommen und ich wurde fröhlich.

Meine größte Leidenschaft ist der Sport und dann vor allem Fußball und das Tauchen.  Gerne teile ich mit Ihnen meine Sorgen über die Plastikverschmutzung, die ich während des Tauchens hautnah miterlebe. Tauchen ist für mich wie Texel: Ruhe und Weite. 2012 habe ich in Mexico zum ersten Mal getaucht und seit 2015 bin ich Divemaster.  Ich tauchte an den faszinierendsten Orten, zum Beispiel in den magischen Cenoten von Mexico, dem Great Blue Hole voller Riffhaie in Belize, dem farbenfrohem Roten Meer in Ägypten, der eiskalten aber unglaublichen klaren Sifra Kluft in Island aber auch die Oosterschelde in Zeeland hat ihre ganz besondere Schönheit. Ganz oben auf meiner Liste steht jetzt das Wattenmeer und die Nordsee, ich bin kein erfahrener Strömungstaucher, sondern tauche nach historischen Wracks und Schätzen aus der VOC Zeit. 

Leider ist es unter der Wasseroberfläche nicht immer fantastisch, man sieht unglaublich viel Plastikmüll. Ich habe Tümmler bei den Azoren gesehen, die Plastikstücke um die Flossen hatten. Das kann man doch nicht wollen? Die Verschmutzungen sehe ich auch jeden Tag auf Texel. Es gibt für mich nichts Schöneres als eine Wanderung am Strand entlang, vor allem abends bei untergehender Sonne.  Aber ich habe immer eine Mülltüte bei mir. Und wenn die Sonne untergegangen ist war ich an der frischen Luft, habe einen freien Kopf und eine Tüte, gefüllt mit Ballonschnüren, Verschlusskappen, Lollystöckchen, Strohhalmen und Tau von Fischernetzen. Auch die Containerkatastrophe der MSC hat sehr viel Schaden angerichtet. Texel ist es erspart geblieben, aber die Tatsache, dass über 300 Container auf dem Meeresboden liegen ist ein schrecklicher Gedanke. Die Anteilnahme auf den anderen Watteninseln war unglaublich. Nachrichten über angespülte Pottwale voller Plastik oder die toten Seevögel, die mit einem Magen voller Mikroplastik auf dem Strand liegen, brechen mir das Herz. Und auch ist das Plastik nicht die Todesursache, so ist es doch nicht normal. Plastik gehört nicht ins Wasser und schon gar nicht in die Mägen dieser wunderschönen Meeressäugetiere und Vögel. Können wir denn wirklich gar nichts dagegen tun?

Natürlich können wir das. Es gibt zahlreiche Initiativen auf globalem, europäischem, landesweitem und regionalem Niveau. Als ich letzte Woche hörte, dass Europa die Vermüllung echt anpacken will, habe ich mich unglaublich gefreut. Das Verbot für Einwegplastik hat grünes Licht bekommen. Das bedeutet, dass in zwei Jahren in der ganzen EU Einwegartikel aus Plastik verboten sind. Hier auf Texel gibt es MyBeach- Zonen und wir kennen die jährliche Boskalis Beach Clean-up Tour. Außerdem wurde vor Kurzem die Interessengruppe Texel Plastik gegründet. Sie machen Aufklärungsarbeit für Einwohner, Touristen und Unternehmer. Texel hat auch stille Aufräumhelden wie Svet Hristova, sie sammelt Abfall und gibt das Resultat auf ihrem Instagram Account @Texel.Zero.Waste bekannt, wobei sie am liebsten die Produzenten in ihren Berichten tagt, wie z.B. Coca Cola, als der Strand mit Coca Cola Banderolen übersät war. Am 21. April, zwischen 10.00 und 12.00 Uhr, ist wieder ein großer BeachCleanTag bei Paal 19 geplant. Ich hoffe, dass sie hiermit auch viele andere Menschen inspiriert und diese auch zu stillen Müllaufräumern werden.  Leider ist die Gemeinde hier sehr bequem und dürfte sie, was mich betrifft, viel mehr Initiative zeigen und publizieren, dass die Sauberkeit Texels auch für sie als Gemeinde Vorrang hat und von größter Wichtigkeit ist. Wenn ich zwischen den Strandaufgängen einen großen Haufen Abfall sehe, dann mache ich hiervon gerne Meldung bei der Gemeinde. Ich bitte auch immer um mehr Abfallcontainer auf den Stränden von Texel. Das würde es den Texelern und Touristen doch viel einfacher machen um Müll aufzuräumen? Hier müssen wir alle mithelfen, denn das Ziel ist auf Texel noch lange nicht erreicht!

Man kann natürlich so viel aufräumen wie man will und das müssen wir auch weiterhin tun, aber das wichtigste ist, die Quellen zu beseitigen. Natürlich bin ich mitschuldig, ich fliege, ich fahre mit dem Auto und ich dusche manchmal auch länger als zwei Minuten. Aber ich denke über kleine Dinge bewusst nach. Texelse Kost ist eine nachhaltige Lebensmittelgenossenschaft die dafür sorgt, dass texelsche Qualitätsprodukte ohne Zwischenhandel auf der Insel bleiben, was viel umweltfreundlicher ist. Dies sind nur kleine Schritte, aber wir können als Texeler und Tourist dazu beitragen, dass viel mehr prächtige Produkte hier angebaut und verkauft werden. Ich würde gerne meinen Konsum verändern, wie der kleine Held Tesse (10 Jahre), er ist “plastictariër” und inspiriert mich. Ich bin für verpackungsarme und plastiklose Supermärkte, aber leider habe ich nicht immer die Möglichkeit meine Einkäufe auf dem Markt zu tätigen. Einkäufe ohne Plastik ist in den texelschen Supermärkten unmöglich.

Ich möchte jeden, der unsere schöne Insel besucht, bitten, die tolle Strandwanderung mit dem Aufräumen oder sogar dem Messen der Plastikverschmutzung zu kombinieren. Jedes bisschen hilft! Helfen auch Sie mit? Oder möchten Sie sogar die Wissenschaft unterstützen? Schauen Sie dann auf waddenplastic und helfen Sie mit, die Anzahl der Plastikkörner an der Flutlinie des Wattenmeeres zu erfassen.

Das nächste Mal erzähle ich Ihnen gerne mehr über meine Sportleidenschaft. Texel ist eine echte Sportinsel. Für Texeler und Tourist. Jedes Jahr finden tolle Sportevents statt. Unser olympischer Stolz Dorian van Rijsselberghe, paralympische Rennradfahrerin Larissa Klaassen und Querfeldeinfahrerin Denise Betsema stammen von der Insel.

Zusammen sorgen wir für ein sauberes Texel, bis bald!
Carmen van der Werff

p.s. Folge mir und meinem Leben auf Texel via @carmen__isla.bella

Teilen Sie diesen Blogeintrag!

Texelferien

Schon seit über 30 Jahren Vermietung von luxuriösen und einzigartigen Ferienwohnungen auf Texel.

  • Exklusive Ferienwohnungen
  • In der Nähe von Strand und Wald
  • Luxus und Komfort
  • Zuverlässig
  • Superbeurteilungen bei Zoover

Wir verwenden Cookies, damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert.

Ablehnen Cookies zulassen